Zauberpflanzen / Zauberkräuter- Volksbrauchtum, Pflanzenwissen einst und heute um Hexenkräuter, Heilkräuter, Küchenkräuter, Liebespflanzen, Räucherpflanzen, Wetterpflanzen u.v.m.Zauberpflanzen: Vom Zauber der Pflanzen - einst und heute
Home | ZauberpflanzenZauberpflanzen A-Z | HeilpflanzeHeilpflanzen | HexenpflanzenHexenpflanzen | LiebespflanzenLiebespflanzen | RaeucherpflanzenRäucherpflanzen | WetterpflanzenWetterpflanzen

KalenderblattMagische Tage | Sitemap  Zauberpflanzen, ZauberkräuterSitemap | To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Erotic-Food - die Liebesküche

Sie sind hier: Liebespflanzen
Aphrodisierende Düfte
Aphrodite
Blumensprache
Liebesbäderm
Liebesgetränke
Liebesküche
Liebespflanzen ABC
Liebesorakel
Wirkung von Liebespflanzen

Weitere Zauberpflanzen

Sitemap

Home

siehe auch: Liebesgetränke

Die Liebe eines Mannes
wird im Bett gewonnen
und bei Tisch erhalten
(Sprichwort)

Schon Eva verführte Adam bekanntlich mit einem Apfel und auch heute noch stillt Lust und Verführung durch Küchenkräuter den (Liebes)Hunger.

Das alte Sprichwort "Liebe geht durch den Magen" beruht auf jahrtausendalter Erfahrung, denn Essen und Sinnlichkeit - das hat viel miteinander zu tun. Man sagt ja auch: "Ich hab‘ Dich zum Fressen gern". Viele antike Darstellungen zeigen freimütig und auf unterschiedliche Weise, wie eng dionysische Feste und oder römische Bacchanlien die Lust auf fleischliche Genüsse anheizte...

Kulinarische und sinnliche Genüsse gehen seit jeher Hand in Hand - seit langer Zeit versuchen die Menschen, der Liebe mit kulinarischen Zutaten auf die Sprünge zu helfen.
Vielen Nahrungsmitteln werden stimulierende Wirkungen nachgesagt und es gibt nicht wenige Rezepte, welche die Lust kulinarisch zu wecken vermögen. Die Wiederentdeckung der sinnlichen Komponente des Würzens hat - nach Jahren der Vergessenheit - jetzt wieder begonnen. Kochbuchautoren spüren alte Liebesrezepte auf und rufen aphrodisierende Gewürze und Kräuter für stimmungsvolle Menüs auf den Speiseplan.

Man kann Aphrodisiaka entweder in hochkonzentrierter Form (als Tee, Likör) oder aber auf dem „sanften“ Weg in Form eines erlesenen Mahls zu sich nehmen.
(Bei manchen Produkten wie Zwiebeln und Knoblauch sollte man vielleicht vorher Absprachen treffen - sonst ist die Wirkung eher gegensätzlich).

Schon die Art des Genießens kann sinnlich sein !
"Geiles Gemüse"? Anregend sind nur Wurzel-und Würzgemüse; Spinat und andere Blattgemüse sollte man in der aphrodisischen Küche meiden. Das Aphoridisische am Gemüse sind die Gewürze - Safran,Minzen usw.
Bei aus Floras Reich zubereiteten aphrodisischen Salaten mit
Basilikum, Bohnenkraut, Petersilie oder Brunnenkresse
steckt die Wirkung auch in der Remoulade: saurer Rahm, angereichert mit gehacktem Eigelb und viel Pfeffer und noch mehr Zwiebeln. Den eingedickten Milchsaft des Lattichs, der Urform des Kopfsalates, verehrte man früher als Samenflüssigkeit der Götter. In der Pfeife geraucht, war er mit seinem morphinähnlichen Alkaloid ein sexuelles Stimulans. Feldsalat enthält ebenfalls opiatähnliche Stoffe, die für die Entspannung sehr aufgeregter Liebhaber sorgen. Von der Endivie sagte der Volksmund, sie mache eine faulen Hahn geil.
Nicht zu vergessen: die Tomaten (auch "Liebesäpfel, Liebesapfel, Goldapfel, Paradiesapfel" genannt)!
"In seiner "Lehre von den Freuden der Tafel" lobte Baron Eugen von Vaerst die Qualitäten der Tomaten: "Dies ist eine Frucht, die wohl unmittelbar aus dem Paradies zu uns gekommen sein muß, und sie ist gewiß der Apfel gewesen, den Paris der Venus bot, sehr wahrscheinlich auch der, welchen die Schlange zur Verlockung der Eva anwendete." (Quelle Berliner zeitung 1997)
Woher allerdings die Redensart: "Treulose Tomate" stammt, erfahren Sie hier!

Bereiten Sie Lammfleisch mit Kümmel, Anis und Fenchel zu und schon haben Sie ein aphrodisisches Hauptgericht. Süßes und Heißes (als Dessert) gilt seit jeher als luststeigernd. Selbst beim sommerlichen Grillvergnügen kann es aphrodisisch zugehen, wenn Sie Lavendel, Rosmarin, Thymian oder Wacholder etwas anfeuchten und beim Grillen in die Glut streuen.

Liebesgetränke gab es schon in der Antike in Form von Säften, Tinkturen und Tees und Liebende haben sich im Laufe der Geschichte immer wieder von ihnen verzaubern lassen. Mehr dazu hier

"Heissmachender Liebes-Tee" / "Feurige" Tomatensauce und andere Liebesrezepte!
Büchertipps zur Liebesküche

Luna Aphrodite Tee
Liebestee Brasilia
Aphrodite - Brasilianische, mexikanische und afrikanische Pflanzen verschmelzen in dieser Komposition zu vollkommener Einheit.
Amazing Jungle Tonic - Sinnlicher Liebestropfen.

MuSuMa.de - die grosse deutsche MUsik-SUch-MAschine

Besuchen Sie jetzt Rosen-Direct.de

Aktualisiert am 15.07.2018