Zauberpflanzen / Zauberkräuter- Volksbrauchtum, Pflanzenwissen einst und heute um Hexenkräuter, Heilkräuter, Küchenkräuter, Liebespflanzen, Räucherpflanzen, Wetterpflanzen u.v.m.Zauberpflanzen: Vom Zauber der Pflanzen - einst und heute

Zauberpflanzen, Zauberkräuter | ZauberpflanzenZauberpflanzen A-Z | HeilpflanzeHeilpflanzen | HexenpflanzenHexenpflanzen | LiebespflanzenLiebespflanzen | RaeucherpflanzenRäucherpflanzen | WetterpflanzenWetterpflanzen

KalenderblattMagische Tage | Zauberhafte LinksLinktipps | Sitemap  Zauberpflanzen, ZauberkräuterSitemap | GrusskartenserviceGrusskarten | KontaktKontakt / Impressum | To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

LiebespflanzePflanzen der Liebe für den Garten der Lust Aphrodisiaka / Afrodisiaka / Aphrodisia

Zauberpflanzen:
Apfel
Bärlauch
Baldrian / Beifuss
Beinwell / Brennessel
Christrose
Dachwurz
Efeu / Eibe / Erdbeere
Farn / Fenchel
Flieder / Frauenmantel
Ginkgo
Haselnus / Herbstzeitlose
Holunder
Johanniskraut
Knoblauch
Lavendel / Linde
Löwenzahn / Lungenkraut
Maiglöckchen / Malve
Mandragora / Minze
Mistel / Mohn
Petersilie
Rosmarin
Safran / Salbei
Thymian
Waldmeister / Wegwarte
Weide / Weinraute

- Weitere Zauberpflanzen

Themen:
Amulette
Aphrodite
Beruf- / Beschreikräuter
Blumensprache
Buchtipps
Heilpflanzen
Hexenpflanzen
Linktipps
Liebespflanzen
Orakelpflanzen
Räucherpflanzen
Weihkräuter
Wetterpflanzen

Magische Tage:
Dreikönige
Dreisgenzeit
Johannistag
Maria Himmelfahrt
Silvester
Thomastag
Walburgisnacht

Sonstiges:
Sitemap
Grußkartenservice
Datenschutz
Impressum
Kontakt
To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Home

zurück nach oben

Pflanzen der Liebe für den Garten der Lust - Lustgarten - Liebespflanze
Natürliche Potenzmittel aus dem Pflanzenreich - über Liebespflanzen, Aphrodisiaka oder andere Liebeszauber in Mythologie, Volksbrauchtum und Aberglaube

Gardening is the new sex...
(The Times)

Viele Pflanzen gelten als Aphrodisiaka /Aphrodisia d. h. liebesanregend! Sie erhielten ihren Namen von der Liebesgöttin Aphrodite.
Im Laufe der Jahrhunderte entdeckte man viele aphrodisierende Pflanzen. Plinius beschrieb und pries sie in seinen Kräuterbüchern ebenso wie Dioskurides.
Die Drogenwirkung der Nachtschattengewächse (z. B. der Alraune) wurde schon im Altertum als Aphrodisiakum sowie als Schlaf-, Beruhigungs- und Betäubungsmittel genutzt, aber hochgiftige Alkaloide wie Atropin, Hyoscyamin und Scolpolamin machten den Gebrauch zum riskanten Drahtseilakt zwischen Lust und Tod. Neben den erprobten Pflanzen und Kräutern gab es natürlich auch Mittel, die auf Aberglauben beruhten oder solche Produkte, die zwar eine potenzfördernde Wirkung haben, aber sehr gesundheitsschädlich sind – dazu gehörte z.B. die berühmte "spanische Fliege".
Um diese Mittel geht es hier aber nicht!

LiebespflanzeFrüher vertrauten die Menschen auf die Kraft der Pflanzen und bei den Naturvölkern hat sich bis heute daran kaum etwas geändert. Tatsächlich steckt dort, wo die meisten nur Geschmack vermuten, auch jede Menge Wirkung! Gewürze sind nicht nur Aromaspender, sondern auch eine explosive Mischung potenter Stimulanzien für Körper, Seele und Geist. Die Zaubermittel der griechischen Liebesgöttin Aphrodite können helfen, unsere Gefühlswelt intensiver zu genießen. Sie verfeinern das menschliche Empfinden für Erotik und Sexualität. Wichtig ist: Die Erwartungen an das Mittel müssen angemessen sein, denn daß ohne eine harmonische Umgebung und eine ausgeglichene Beziehung mit dem Partner nicht wirken können, dürfte klar sein. Viele dieser luststeigernden Mittel gerieten in unserer modernen westlichen Welt in Vergessenheit, als die Pharmaindustrie Arznei- und Kosmetikprodukte präsentierte, deren Wirkung stärker und berechenbarer war als die von Kräutern und Wurzeln. Eine clevere Industrie bietet für die "schönsten Stunden" Präparate als Pulver, Dragees, Tee, Wein, Cremes, Sprays bzw. gewisse andere Reizmittel an. Sie versprechen Topkraft, um wieder in Form zu kommen und den Mann von heute dynamisch und erfolgreich zu machen. Viele aphrodisisch wirkende Pflanzen wurden von den Schulmedizinern aus dem offiziellen Arzneimittelbuch gestrichen.
Doch langsam wird vor allem zumindest die sinnliche Komponente des Würzens wiederentdeckt: Kochbuchautoren erinnern sich an alte Liebesrezepte z. B. mit Safran, Spezialgeschäfte bieten Tees und Liköre aus aphrodisierenden Pflanzen; Catering-Unternehmen überraschen mit “Erotic-Buffets”.

Wenn du in einem Garten keine Liebe machen kannst,
wenn du dort nicht träumen oder dich betrinken kannst - asphaltier ihn doch, wozu ist er sonst gut?
(Tim Smit in: The Lost Gardens of Heligan )

Die Kräfte der Pflanzen haben sich nicht geändert, wohl aber unsere Betrachtungsweise und die Form, in der wir diese Kräfte für uns nutzen. Denn was Viagra - im Übrigen kein Aphrodisiakum, sondern ein Mittel gegen Erektionsstörungen - verspricht, können Aphrodisiaka - ein schwer auszusprechendes Wort, aber so gesehen ein sinnliches - schon lange.

Ein Lustgarten sprosst aus dir, Granatbäume mit köstlichen Früchten, Hennadolden, Nardenblüten,
Narde, Krokus, Gewürzrohr und Zimt, alle Weihrauchbäume, Myrrhe und Aloe, allerbester Balsam.
Hohelied 4,13-14

weiter zu: Wirkung von Liebespflanzen

LiebespflanzeMehr über Liebespflanzen

Luna Aphrodite Tee
Liebestee Brasilia
Aphrodite - Brasilianische, mexikanische und afrikanische Pflanzen verschmelzen in dieser Komposition zu vollkommener Einheit.
Amazing Jungle Tonic - Sinnlicher Liebestropfen.

MuSuMa.de - die grosse deutsche MUsik-SUch-MAschine

Besuchen Sie jetzt Rosen-Direct.de

Aktualisiert am 17.10.2016