Zauberpflanzen / Zauberkräuter- Volksbrauchtum, Pflanzenwissen einst und heute um Hexenkräuter, Heilkräuter, Küchenkräuter, Liebespflanzen, Räucherpflanzen, Wetterpflanzen u.v.m.Zauberpflanzen: Vom Zauber der Pflanzen - einst und heute

Zauberpflanzen, Zauberkräuter | ZauberpflanzenZauberpflanzen A-Z | HeilpflanzeHeilpflanzen | HexenpflanzenHexenpflanzen | LiebespflanzenLiebespflanzen | RaeucherpflanzenRäucherpflanzen | WetterpflanzenWetterpflanzen

KalenderblattMagische Tage | Zauberhafte LinksLinktipps | Sitemap  Zauberpflanzen, ZauberkräuterSitemap | GrusskartenserviceGrusskarten | KontaktKontakt / Impressum | To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Räucherpflanzen, Räuchern mit PflanzenRäuchertopf

Zauberpflanzen:
Apfel
Bärlauch
Baldrian / Beifuss
Beinwell / Brennessel
Christrose
Dachwurz
Efeu / Eibe / Erdbeere
Farn / Fenchel
Flieder / Frauenmantel
Ginkgo
Haselnus / Herbstzeitlose
Holunder
Johanniskraut
Knoblauch
Lavendel / Linde
Löwenzahn / Lungenkraut
Maiglöckchen / Malve
Mandragora / Minze
Mistel / Mohn
Petersilie
Rosmarin
Safran / Salbei
Thymian
Waldmeister / Wegwarte
Weide / Weinraute

- Weitere Zauberpflanzen

Themen:
Amulette
Aphrodite
Beruf- / Beschreikräuter
Blumensprache
Buchtipps
Heilpflanzen
Hexenpflanzen
Linktipps
Liebespflanzen
Orakelpflanzen
Räucherpflanzen
Weihkräuter
Wetterpflanzen

Magische Tage:
Dreikönige
Dreisgenzeit
Johannistag
Maria Himmelfahrt
Silvester
Thomastag
Walburgisnacht

Sonstiges:
Sitemap
Grußkartenservice
Datenschutz
Impressum
Kontakt
To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Home

zurück nach oben

Räuchern kann heilen, entspannen, Meditation und Gebet unterstützen, Träume verstärken oder Visionen hervorrufen. Es gehört zu den ältesten Heilanwendungen der Menschen. Der Duft spielt dabei eine wichtige Rolle. "Magische Duftkreationen" reinigen die Psyche und lenken von irdischen Sinnen ab. Vor allem im Altertum wurden Wohlgerüche durch Verbrennen entsprechender Pflanzenteile verbreitet - durch Räucherungen.

Aufsteige mein Gebet wie Weihrauch vor ein Angesicht.
(Ps. 140,2).

Die Römer schickten ihre Bitte "per fumum", durch Rauch, nach oben zum Himmel und so wurde mit dem Räuchern bei der Verehrung und bei Opferfeiern eine Verbindung zu den Göttern hergestellt. Daher leitet sich der Begriff "Parfüm" ab. Duft- und Räucherstoffe wurden oft auch sehr freigiebig benutzt. Bei der Bestattung von Herodes sollen 5000 Sklaven mit Räucherwerk vorangegangen sein. Im Christentum des Mittelalters war das Räuchern den Heiligen und der Verehrung Gottes vorbehalten (Weihrauch- und Styraxverbrennungen). Nicht nur deshalb, sondern auch wegen mangelnder Hygiene stank es in den wachsenden Städten des Mittelalters zum Himmel. Seuchen wurden mit "Pestrauch" - auch "Angstrauch" genannt - bekämpft. Unsere Vorfahren wußten, daß das Verräuchern bestimmter Kräuter die Luft reinigen und Atmosphäre schaffen kann. So räucherten sie auch an bestimmten Tagen des Jahres und an wichtigen Ereignissen im Leben wie Geburt, Hochzeit, Krankheit und Tod.
Dabei verwendete man Wacholder- und Sandelholz, Thymian, Salbei, Lorbeer und Rosmarin. (Die meisten von uns kennen sie vom Kräutertee und als Speisewürze - aber testen Sie diese Kräuter mal als Räucherpflanze!)
LiebespflanzeRäucherungen dienten schon in der Antike im Liebesleben sowohl als Lock- oder Verführungsmittel zum Wecken der Sinne als auch zur Steigerung der Liebesgefühle und nicht zuletzt zur Erhaltung der Liebesgemeinschaft. Im Liebesleben kommen zwar meist Parfüms zum Einsatz, (mehr dazu beim Thema "Liebesduft"!), doch es lohnt sich, auch einmal die uralte Tradition der Liebesräucherung auszuprobieren.
Traditionell "reinigte" man u. a. erst einmal die Luft des Liebesgemachs, dann begann man mit den Dufträucherungen. Für eine "Liebesräuchermischung" eignen sich Rosenblüten, Zimt, Rosmarin, Sandelholz und Zitronenschale.

Erwecken Sie uralte Rituale zu neuem Leben und probieren Sie das Räuchern mit Pflanzen aus dem Garten! Vor allem in der dunklen Jahreszeit dankt man nach alten Traditionen für die Ernte mit Räucherwerk, gedenkt an Allerseelen und Allerheiligen der Toten und zur Wintersonnenwende wird mit dem Rauch das Licht begrüßt. An Maria Lichtmeß reinigt man sich mit dem Rauch, am Karfreitag auch Stall und Hof. Im Alpenraum wurde vor allem in den sogenannten Rauhnächten oder Rauchnächten geräuchert. Mehr zum Räuchern im Jahreskreis hier.
W i e man räuchert, erfahren Sie z. B. hier.

Im Vergleich zum Räuchern ist das Inhalieren von Kräuter-Dampf (Phyto-Inhalation) eine ungefährlichere Methode, da keine Verbrennung stattfindet. Die Wirkung ist ähnlich wie beim Räuchern: Thymian hilft z. B. gegen Erkältung und hat eine antivirale und antibakterielle Wirkung. Melisse wirkt beruhigend und kann gegen Nervosität und Angstzustände helfen. Dafür kann man einen Vaporizer nutzen. Der Vaporizer oder Vaporisator (wörtlich Verdampfer) ist eine schonende Methode, Wirkstoffe von Pflanzen zu inhalieren. Anders als bei Inhalatoren wird die Substanz (die Pflanze) selbst verdampft, anstatt eine Lösung zu verdampfen. Es gibt ebenfalls mobile und tragbare Vaporizer wie z.B. den Pax 2, der handlich und unabhängig von der Steckdose ist. Der Vaporizer löst die gewünschten Wirkstoffe bei einer bestimmten Temperatur aus dem Pflanzenmaterial, von dem nur wenig benötigt wird. Je nach Pflanze sind dabei unterschiedliche Temperaturen notwendig - eine Liste bietet z. B. Wikipedia. Die Wirkstoffe von Lavendel werden z. B. schon bei einer Temperatur von 130 Grad freigesetzt; bei Salbei ist mit 190 Grad eine deutlich höhere Temperatur für die Verdampfung notwendig. Der Geschmack der Kräuter ist sehr intensiv und je nach Pflanzenart unterschiedlich.

Ich habe keine Lust, Verse zu schreiben,
also zünde ich meine Räucherpfanne an
mit Myrrhe, Jasmin und Weihrauch,
und die Verse wachsen in meinem Herzen
wie Blumen in einem Garten.
(Hafis Muhammad Schams ad-Din (1320-1390)

Räucherpflanzen von A-Z

Acorus calamus Kalmus
Allium victoralis Allermannshirsch schutzmagisch
Anemone nemorosa Buchwindröschen
Anthoxanthum odoratum (Ruchgras) - das welkende Gras entfaltet erst typischen Waldmeisterduft, der sich getrocknet zum Heuduft wandelt.
Artemisia abrotanum Eberraute schutzmagisch
Artemisia absinthum Wermut schutzmagisch
Artemisia vulgaris Beifuß gibt Energie und stärkt die Lebenskraft.

Borago Borretsch

Cichorium Wegwarte
Chelidonium majus Schöllkraut

Datura stramonium Stechapfel berauschend

Filipendula ulmaria Mädesüß intuitionsfördernd

Galium odoratum Waldmeister
Hedera Efeu

Hypericum Johanniskraut gemütsaufhellend
Hyssopus officinalis Ysop stark klärend und reinigend

Inula helenium Alant beruhigend, erhellend

Juniperus communis Wacholder desinfizierend, schutzmagisch, gibt Standfestigkeit

Lauris nobilis Lorbeer zur Förderung der Hellsichtigkeit
Lavandula angustifolia Lavendel zur Klärung, belebt und reinigt
Lippia citriodora (syn. Aloysia triphylla) Zitronenverbene vertreibt Stechmücken

Malva Malve
Mandragora officinarum Alraune berauschend
Mentha Minze

Nepeta cataria Katzenminze euphorisch

Origanum dictamnus stärkend

Papaver Mohn beruhigend
Petroselinum Petersilie harmonisierend

Rosa Rose zum Harmonisieren
Rosmarinus officinalis Rosmarin zur Anregung, zur Nervenstärkung, für rituelle Räucherungen
Ruta Wermut schutzmagisch

Salix Weide
Salvia officinalis Gewürzsalbei keimtötende Wirkung (in Krankenzimmern) zur Förderung von Meditation und Askese
Salvia sclarea Muskatellersalbei reinigend, aphrodisierend
Sambucus Holunder führt zu unseren inneren Wurzeln

Tagetes Studentenblume in Mexiko als aphrodisierend in Gebrauch
Taraxum officinale Löwenzahn
Taxus baccata Eibe
Thymus vulgaris Thymian stärkend, antiseptisch, antibakteriell
Tilia Linde
Tussilaga farfara Huflattich

Valeriana officinalis Baldrian beruhigend
Verbena officinalis Eisenkraut stärkend
Verbascum Königskerze aufrichtend

Linktipps:

Zitat zur Liebesräucherung
Buchtips zum Räuchern
Weitere Linktips Räucherpflanzen

MuSuMa.de - die grosse deutsche MUsik-SUch-MAschine

Dragonspice Naturwaren

Aktualisiert am 03.10.2016