Zauberpflanzen / Zauberkräuter- Volksbrauchtum, Pflanzenwissen einst und heute um Hexenkräuter, Heilkräuter, Küchenkräuter, Liebespflanzen, Räucherpflanzen, Wetterpflanzen u.v.m.Zauberpflanzen: Vom Zauber der Pflanzen - einst und heute

Zauberpflanzen, Zauberkräuter | ZauberpflanzenZauberpflanzen A-Z | HeilpflanzeHeilpflanzen | HexenpflanzenHexenpflanzen | LiebespflanzenLiebespflanzen | RaeucherpflanzenRäucherpflanzen | WetterpflanzenWetterpflanzen

KalenderblattMagische Tage | Zauberhafte LinksLinktipps | Sitemap  Zauberpflanzen, ZauberkräuterSitemap | GrusskartenserviceGrusskarten | KontaktKontakt / Impressum | To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Zauberpflanze Bellis perenis, GänseblümchenBellis Foto Wikipedia

Zauberpflanzen:
Apfel
Bärlauch
Baldrian / Beifuss
Beinwell / Brennessel
Christrose
Dachwurz
Efeu / Eibe / Erdbeere
Farn / Fenchel
Flieder / Frauenmantel
Ginkgo
Haselnus / Herbstzeitlose
Holunder
Johanniskraut
Knoblauch
Lavendel / Linde
Löwenzahn / Lungenkraut
Maiglöckchen / Malve
Mandragora / Minze
Mistel / Mohn
Petersilie
Rosmarin
Safran / Salbei
Thymian
Waldmeister / Wegwarte
Weide / Weinraute

- Weitere Zauberpflanzen

Themen:
Amulette
Aphrodite
Beruf- / Beschreikräuter
Blumensprache
Buchtipps
Heilpflanzen
Hexenpflanzen
Linktipps
Liebespflanzen
Orakelpflanzen
Räucherpflanzen
Weihkräuter
Wetterpflanzen

Magische Tage:
Dreikönige
Dreisgenzeit
Johannistag
Maria Himmelfahrt
Silvester
Thomastag
Walburgisnacht

Sonstiges:
Sitemap
Grußkartenservice
Datenschutz
Impressum
Kontakt
To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Home

zurück nach oben

Angerbleamerl, Augenblümchen, Herzblümli, Himmelsblume, Maiblume, Marienblümchen, Mairöserl, Massliebchen, Mondscheinblume, Morgenblume, Osterblume, Regenblume, Sonnentürchen, Tausendschön, Wundkraut

"Bellis" kommt von bellus (= hübsch, niedlich), "perennis" heißt ausdauernd, weil es so lange - von März bis November - blüht. Der deutsche Name ergibt sich wohl daraus, weil es von den Gänsen als Leckerbissen verzehrt wird.

Das Gänseblümchen braucht einen sonnigen bis halbschattigen Standort und feuchten, möglichst nahrhaften Boden. Die flach am Boden wachsende Blattrosette des zweijährigen Gänseblümchens ist so unscheinbar, daß man sie meist übersieht. Nur wer noch das Glück hat, damit übersäte heimische Wiesen zu sehen, kann sich an der ganzen Pracht erfreuen. Manche Leute ärgern sich allerdings, wenn es im Rasen auftaucht! Die an sich bescheidenen Blütenköpfe erhielten durch Züchtungen riesige, prall gefüllte Varianten, die allerdings nicht so lange blühen. Es soll die einzige Blume auf der Welt sein, die jeder überall ungestraft pflücken darf - so habe ich es mal gelesen, mir leider die Quelle nicht notiert.

Schon vor Jahrhunderten wurden Gänseblümchen in der Naturheilkunde eingesetzt. Sie sollen bei hohem Blutdruck, Verstopfung, Leber- und Nierenleiden, Gicht, Rheuma und Hautproblemen helfen. 2017 ist das Gänseblümchen Heilpflanze des Jahres!
In der keltischen Mythologie galt das Gänseblümchen als Mittel, um das Wachstum zu beeinflußen und deshalb sind Gänseblümchenwurzeln für Harry Potter gut zerkleinert eine Zutat für den "Schrumpftrank".

Die Knospen werden auch schon mal als "falsche Kapern" eingelegt; die Blüten schmecken leicht scharf und eignen sich hervorragend als Belag auf einem Butterbrot oder auch als dekorative und gesunde Salatbeigabe. HIer ein Rezept für eine Gänseblümchensuppe

In der Blumensprache steht das Gänseblümchen für Reinheit und kindliche Unschuld.

Andrea Schwarz, bekennt in ihrem Buch: „Ich mag Gänseblümchen“ (Herder Freiburg 1999):
Mir bedeuten Gänseblümchen viel: das Leben, das sich im schäbigen Rasen, auf schlechtestem Boden mitten in der Stadt durchkämpft; es ist für mich ein Zeichen für die kleinen, unscheinbaren Alltäglichkeiten, an denen wir, von scheinbar großen Dingen unseres Lebens gefangen, einfach vorbeilaufen.“

LiebespflanzeWer kennt das bekannte Frühlingsblümchen nicht aus zahlreichen Liedern und Reimen der Kinderzeit?
"Spielpflanze" - früher haben Kinder damit Kränze geflochten oder Verliebte haben durch Abzupfen der Blüten orakelt:
"Er liebt mich, er liebt mich nicht..."
Steckte sich ein Mädchen früher Gänseblümchen ins Haar, so hieß das, sie wolle nicht heiraten... .

Gänseblümchen, groß und klein,
blühn auf der Wiese im Sonnenschein.
Wiesenmännchen freut sich dran,
weil's mit ihnen spielen kann.
(Poesiealbumspruch)

Links:

Gänseblümchen im alten Kräuterbuch
Andersen-Märchen Das Gänseblümchen
Gänseblümchen-Akrostichon
Der Gänseblümchen Love-Test Online
Gänseblümchen in der Kunst (onlinekunst.de)

Buchtipps:

Schwarz, Andrea Ich mag Gänseblümchen 96 S. Herder Freiburg 2000
Scheidl, Gerda M. / Bernadette Watts Der kleine Gärtner Nord Süd 1985
Bezauberndes Kinderbuch. der kleine Gärtner hat ein Herz für die Natur und so lässt er seinen Garten als wilde Wiese wachsen, auf der sich alle Blumen wohl fühlen – nur eine nicht: Das kleine Gänseblümchen will unbedingt in dem akkuraten Garten des Nachbarn stehen...
Schömig, Helga Gänseblümchen erzählen vollwertköstliche Märchen 160 S. Kinderland Verlag 2004

Gänseblümchensamen
Geschenktipp: Kunstdruck Gänseblümchen Wiese


Dragonspice Naturwaren

Besuchen Sie jetzt Rosen-Direct.de

Aktualisiert am 03.10.2016