Zauberpflanzen / Zauberkräuter- Volksbrauchtum, Pflanzenwissen einst und heute um Hexenkräuter, Heilkräuter, Küchenkräuter, Liebespflanzen, Räucherpflanzen, Wetterpflanzen u.v.m.Zauberpflanzen: Vom Zauber der Pflanzen - einst und heute

Zauberpflanzen, Zauberkräuter | ZauberpflanzenZauberpflanzen A-Z | HeilpflanzeHeilpflanzen | HexenpflanzenHexenpflanzen | LiebespflanzenLiebespflanzen | RaeucherpflanzenRäucherpflanzen | WetterpflanzenWetterpflanzen

KalenderblattMagische Tage | Zauberhafte LinksLinktipps | Sitemap  Zauberpflanzen, ZauberkräuterSitemap | GrusskartenserviceGrusskarten | KontaktKontakt / Impressum | To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Hasel - Zauberpflanze Corylus avellana Wald-Haselnuss / maxima Hexenhasel Corylus avellana Foto K. Marquardt

Zauberpflanzen:
Apfel
Bärlauch
Baldrian / Beifuss
Beinwell / Brennessel
Christrose
Dachwurz
Efeu / Eibe / Erdbeere
Farn / Fenchel
Flieder / Frauenmantel
Ginkgo
Haselnus / Herbstzeitlose
Holunder
Johanniskraut
Knoblauch
Lavendel / Linde
Löwenzahn / Lungenkraut
Maiglöckchen / Malve
Mandragora / Minze
Mistel / Mohn
Petersilie
Rosmarin
Safran / Salbei
Thymian
Waldmeister / Wegwarte
Weide / Weinraute

- Weitere Zauberpflanzen

Themen:
Amulette
Aphrodite
Beruf- / Beschreikräuter
Blumensprache
Buchtipps
Heilpflanzen
Hexenpflanzen
Linktipps
Liebespflanzen
Orakelpflanzen
Räucherpflanzen
Weihkräuter
Wetterpflanzen

Magische Tage:
Dreikönige
Dreisgenzeit
Johannistag
Maria Himmelfahrt
Silvester
Thomastag
Walburgisnacht

Sonstiges:
Sitemap
Grußkartenservice
Datenschutz
Impressum
Kontakt
To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Home

zurück nach oben

Levantiner, Türkische Hasel, Waldhasel, Zeller Nuß, (frz: Noisette, engl: Hazelnut)

Wenn Sie möchten, mit Musik: Melodie: Schwarzbraun ist die Haselnuss

Der Haselstrauch, ein Großstrauch, galt als Abwehrmittel gegen Hexen (Hexenhasel)und böse Geister und war den Kelten (im Baumkreis gültig vom 22.-31.3 und 24.9. - 3.10.) und Wikingern heilig.

Ein Haselnußstrauch, den man am Haus pflanzt, zieht Erdstrahlen an und wirkt wie ein Blitzableiter.

Die Wünschelruten fertigt man oft aus Haselnußholz, weil es als das beste energieleitende Holz gilt.
Kinder benutzen die Hasel für Pfeil- und Bogenspiele....

Der Baum ist Christussymbol für Fleisch und Seele.


Hasel wird in Mischungen (z. B. mit Rose, Jasmin, Hamamelis) zum Räuchern verwendet.

Sankt Johannis (24.6.) Regengüsse verderben die besten Nüsse (Bauernregel)

Botanisches

Der Gemeine Haselnusstrauch Corylus avellana ist in Europa heimisch.

Der Gattungsname Corylus (Korys, griech.= Hut, Helm) deutet auf die helmartige Fruchthülle der Haselnuss hin. Streng botanisch gesehen ist die Frucht - die Nuß, die einzige echte Nuß. Haselnüsse haben einen sehr hohen Anteil an Vitamin E, B1 und B2, sind aber sehr kalorienreich. Die Haselnuß ist eine sogenannte Pionierpflanze; das heißt sie bereitet den Boden für andere Pflanzen vor.

Attraktiv ist die Zierform Corylus maxima, die Bluthasel Purpurea - frühe Blüte, fast durchgehende purpurrote Färbung der Rinde, Blätter und männlichen Kätzchen. Die essbaren Nüsse erscheinen an älteren Pflanzen im Herbst.

HeilpflanzeHaselnuß als Heilpflanze

Plinius, Vergil, Dioskurides und Hildegard von Bingen empfahlen den Genuß von Hasel gegen Husten, Impotenz, Husten und Lungenentzündung. Haselblätter (blutreinigend, blutstillend, fiebersenkend) eignen sich zur Teezubereitung. Auf die Blütenpollen der Haselnuß können manche allerdings auch allergisch reagieren.

LiebesherzenWenn Buben und Mädchen in die Haselnüsse gehn, so gibt es viel Kinder (Bauernregel).
Zahlreiche fossile Blattabdrücke beweisen, daß bereits vor Jahrmillionen die Menschen Haselfrüchte aßen. Unseren germanischen Vorfahren war der Haselnußbaum Symbol für die Zeugungskraft. Die nährstoffreichen Nüsse sollten sowohl gegessen als auch beim Haus gepflanzt ihre Kräfte übertragen. Nach altem Aberglauben heißt es, daß viele Haselnüsse im Herbst auf viele uneheliche Geburten im kommenden Jahr hindeuten (Viel Nüsse - viel uneheliche Kinder) . Springen die Nüsse im Feuer hoch, sagt man, sei die bzw. der Geliebte untreu geworden! ‘In die Haseln gehen ‘ bedeutete in vielen Gegenden: heimlich seine Liebste treffen. "Viel Hasel, viel Kinder ohne Vater" oder "der ist aus der Haselstaude entsprungen" deuten auf die Folgen dieses Rendezvous. Die Sitte, einem "leichten" Mädchen in der Nacht zum 1. Mai einen Haselstrauch vor das Fenster zu stellen, um sie dem allgemeinen Spott preiszugeben, war vor allem in Frankreich weit verbreitet.

Haselnuß ist in der Landgüterverordnung von Karl dem Großen aufgeführt.

Die Haselnuß in der Küche:

Haselnussmus
Haselnuß-Rezepte
Corylus avellana 'Hallesche Riesennuss' - sehr große Nüsse
'Webbs Preisnuss' - sehr hohe Erträge, guter Geschmack

Die Haselnuß in der Literatur und Musik:

Nüsse in der Weihnachtszeit
Lied: Schwarzbraun ist die Haselnuß
Hermann Löns Am Haselnußstrauche
Brüder Grimm Märchen: Die Haselrute
Bücher zum Zauber und Magie der Bäume

Besuchen Sie jetzt Rosen-Direct.de

Aktualisiert am 03.10.2016