Zauberpflanzen / Zauberkräuter- Volksbrauchtum, Pflanzenwissen einst und heute um Hexenkräuter, Heilkräuter, Küchenkräuter, Liebespflanzen, Räucherpflanzen, Wetterpflanzen u.v.m.Zauberpflanzen: Vom Zauber der Pflanzen - einst und heute

Zauberpflanzen, Zauberkräuter | ZauberpflanzenZauberpflanzen A-Z | HeilpflanzeHeilpflanzen | HexenpflanzenHexenpflanzen | LiebespflanzenLiebespflanzen | RaeucherpflanzenRäucherpflanzen | WetterpflanzenWetterpflanzen

KalenderblattMagische Tage | Zauberhafte LinksLinktipps | Sitemap  Zauberpflanzen, ZauberkräuterSitemap | GrusskartenserviceGrusskarten | KontaktKontakt / Impressum | To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Sempervivum tectorum Dachwurz Sempervivum Hauswurz Foto Beate SchinkelZauberpflanze

Zauberpflanzen:
Apfel
Bärlauch
Baldrian / Beifuss
Beinwell / Brennessel
Christrose
Dachwurz
Efeu / Eibe / Erdbeere
Farn / Fenchel
Flieder / Frauenmantel
Ginkgo
Haselnus / Herbstzeitlose
Holunder
Johanniskraut
Knoblauch
Lavendel / Linde
Löwenzahn / Lungenkraut
Maiglöckchen / Malve
Mandragora / Minze
Mistel / Mohn
Petersilie
Rosmarin
Safran / Salbei
Thymian
Waldmeister / Wegwarte
Weide / Weinraute

- Weitere Zauberpflanzen

Themen:
Amulette
Aphrodite
Beruf- / Beschreikräuter
Blumensprache
Buchtipps
Heilpflanzen
Hexenpflanzen
Linktipps
Liebespflanzen
Orakelpflanzen
Räucherpflanzen
Weihkräuter
Wetterpflanzen

Magische Tage:
Dreikönige
Dreisgenzeit
Johannistag
Maria Himmelfahrt
Silvester
Thomastag
Walburgisnacht

Sonstiges:
Sitemap
Grußkartenservice
Datenschutz
Impressum
Kontakt
To our English guests: You can have a translation into English when you click herePour nos visiteurs français: Vous obtiendrez une traduction en français en cliquant ici

Home

zurück nach oben

Bart des Jupiter, Dachlauch, Donnersbart, Donnerwurz, Hauswurz, Steinrose


Wer edle Hauswurz hält in Ehren, der kann wohl manchem Übel wehren (Alräunchens Kräuterbuch)

Semper = immer, vivus = lebend - also sind die Freilandsukkulenten Semperviven (im deutschen Sprachgebrauch die Pluralbildung, korrekt eigentlich Semperviva), eine Gattung in der Familie der Dickblattgewächse (Crassulaceae) "die ewig Lebenden". Der englische Name "hen-and-chicks" beschreibt zutreffend, wie diese Pflanze sich vermehrt - durch Stolonen, Ableger.

Karl der Große hat in seiner Landgüterverordnung (Capitulare de villis) sozusagen befohlen, gewisse Pflanzen anzupflanzen. Zu den verordneten Pflanzen gehörte auch die Hauswurz (Sempervivum tectorum L. ) die zum Schutz vor Blitzschlag auf jedes Dach zu pflanzen war! Und so bildet seit Jahrtausenden die Hauswurz dichte Polster auf Torbögen, Mauerpfosten, Dächern und Scheunen.

Man muß die feine Naturbeobachtung unserer Vorfahren bewundern, die ohne wissenschaftliche Vorbildung, ohne Labor und Instrumente aus den ihnen verfügbaren natürlichen Hilfsmitteln die richtigen auswählten. Das Büschel fein zugespitzter Drähte des modernen Blitzableiters ist nämlich unter dem Mikroskop genau betrachtet der Blattrosette mit ihre spitzen Enden nachgeahmt. So habe ich es jedenfalls sinngemäß gelesen in dem Buch von Willfort, Richard, Gesundheit durch Heilkräuter.

Verstärken ließ sich die blitzabwehrende Wirkung, wenn beim Herannahen eines Gewitters Hauswurzrosetten im Herdfeuer verbrannt wurden. Allerdings mußten diese am Johannistag vom Dach gepflückt worden sein. In Süddeutschland hängte man sie auch in den Schornstein, damit die Hexen nicht hineinfahren konnten. "Er hat abhauen müssen, hat die Dachwurz vom Dach gerissen" hieß es, wenn jemand Haus und Hof verlor.
Heute noch wird Sempervivum gern zur Dachbegrünung eingesetzt.

Hauswurz auf dem Dach von Gread Dixter England

Als Orakel diente die Hauswurzblüte früher ebenfalls. War sie rötlich, konnten freudige Ereignisse erwartet werden, schneeweiße Blüten bedeuteten den baldigen Tod eines Angehörigen.
Der Saft der Hauswurz soll, vermengt mit Gummi, rotem Arsenik und Alaun, ein Arcanum (Gegenmittel) ergeben: Auf die Hand gestrichen, ermöglichte es, glühendes Eisen anzufassen.

Die Gattung der Sempervivum-Pflanzen - die nicht umsonst oft als „Polsterkissen“ bezeichnet werden, bieten vielfältige Rosettenformen. Arten und Sorten stammen meist aus dem Mittelmeerraum, den Alpen und Vorderasien. Jede einzelne Rosette ist ein Juwel. Es gibt viele Farben (grüne, rote, braune, die Spitzen können andersfarbig sein) und Größen (von 7 mm bis zu 10 cm je Rosette), polsterbildende, rasig-, teppich- oder buschig wachsende Frühljahrs-, Sommer- oder Herbstblüher. Ob im Steingarten (in idealer Nachbarschaft mit Sedum-Arten, Steinbrech und Freilandkakteen und Enzian gepflanzt) oder als Beetrand oder im Kübel auf dem Balkon, im Erdbeertopf, ja sogar in alten ausgedienten Gefäßen wie Küchensieben, Kermaik-Seifenschalen oder Schuhen (!!) - immer sehen die anspruchslosen Pflanzen dekorativ aus. Stellen Sie doch einmal mehrere verschieden große Kübel ineinander, sodaß jeweils ein Rand bleibt und bieten diesen dekorativen Platz den Wurzen an.

Wurzen Foto BrandtSempervivum Hauswurzen Foto Brandt

Sinnesfreudigen Gärtnern können Dachwurzen sogar ein Tasterlebnis vermitteln (spitze Ränder, weiche Oberfläche bei den bei behaarten oder mit spinnwebartigen Fäden umsponnenen Sorten). Zur Blütezeit finden sich Hummeln ein - ein Hörerlebnis. So ist diese kleine unscheinbare Pflanze ein Ansprechpartner gleich für mehrere unser Sinne. Die Pflanze braucht volle Sonne und sollte niemals nasse Füße bekommen - Nässe nimmt sie übel und so ist sie in besonders regenreichen Wintern dann auch schon mal nicht "immerlebend"...Wichtig sind deshalb Abzugslöcher in allen benutzten Gefäßen.

Die Hauswurz als Heilmittel
Mit sechs Krebsen gekocht, sollte die Hauswurz gegen die Bräune (Angina) helfen, gegen Sommersprossen wurde der Saft auf die Haut aufgetragen. Um Warzen loszuwerden, unternahm man folgendes: Mit einer Nadel mußte man in die Warze hineinstechen, bis ein Tropfen Blut hervorquoll. Dann war die Stelle mit einem abgepflückten Hauswurzblatt einzureiben. Beschwörungsformeln zitierend und rückwärtsgehend warf man die ganze Pflanze (und damit die Warze) in einen Bach.
Ein Blatt der Hauswurz auf einen Mückenstich gelegt läßt das Jucken zuverläassig sofort verschwinden.

Schöne Sempervivum-Sorten zum Bestellen:
Atroviolaceum / Beta / Mrs. Guiseppe / Rubin / Turmalin

Semperviven in meinem Garten

Wurz-Spiraleein besonderer Stuhl... Foto BrandtWurzen in der Kanne

Semperschuh in meinem Garten Foto Maria Mail-BrandtVeilchen im Wurzentopf Foto Mail-Brandt

Fotos Semperviven, Dachwurzen fotografiert auf Reisen

Sempervivum Schale in West Dean Foto Maria Mail-BrandtSempervivum-Schale in Sissinghurst Sempervivum Schale in West Dean Foto Maria Mail-BrandtBepflanzter Trog im Garten Woodpeckers / Cotswolds England Foto Maria Mail-Brandt Smpervivumdeko in der Gärtnerei Sarastro / Österreich Foto Wolfgang Brandt

Sempervivum Dachwurz fotografiert auf einer Gartenveranstaltung Wolfgang BrandtSchuhe im Foerster Garten Potsdam-Bornim Foto Maria Mail-BrandtSempervivumtisch in der Gärtnerei Peters Foto Maria Mail-Brandt

Wurzenkugel fotografiert auf einer Gartenveranstaltung Foto Wolfgang BrandtWurzenhaus im Garten einer BekanntenTopfarrangememt im Garten Woodpecker / EnglandDachziegel mit Sempervivum bepflanzt Foto Brandt

Sempervivum-Stuhl Foto Brandt Wurzenziegel im Angebot Foto BrandtSempervivum im Nepal-Pavillon-Garten Foto Brandt

Sempervivum Foto BrandtSempervivum Schildkröte Foto BrandtSempervivumschuhe Foto Brandt

Linktipps:

Webtipps Semperviven
Buchtipps Steingartenpflanzen
Sempervivum - Hauswurz Kalender 2017

Besuchen Sie jetzt Rosen-Direct.de

Aktualisiert am 03.10.2016